9-Uhr-Position

Letzte Aktualisierung -

Hier wird der Winkel des Schafts zwischen Ansprechen und vollem Rückschwung gemessen.  Ermittelt wird dieser anhand der Veränderung des Winkels beim Ansprechen und dem Winkel beim vollen Rückschwung. Beim Ansprechen hat der Schläger einen Winkel von null Grad.  Beim vollen Rückschwung beträgt der Winkel 270 Grad.

Wie sind die Standardwerte für die 9-Uhr-Position?

Der optimale Rückschwung bzw. VOLLE Schwung liegt bei 270 Grad, wenn sich der Schaft parallel zum Boden befindet oder zum Ziel hin zeigt.   Bei fast allen Golfprofis beträgt der Winkel bei einem vollen Schwung durchschnittlich 270 Grad.  Bei den meisten Golf-Amateuren beträgt der Winkel 230-250 Grad.

 

Tipps zur Verbesserung Ihrer 9-Uhr-Position

Kurzer Tipp: Für eine größtmögliche Geschwindigkeit ist es wichtig, so weit wie möglich auszuholen.   Gleichzeitig sollten Sie darauf achten, NICHT über 270 Grad hinauszugehen, weil es dann meist schwer ist, den Ball rechtzeitig zu treffen. Am besten lässt sich diese Position üben, wenn Sie sich beim 270-Grad-Schwung in einem Ganzkörperspiegel betrachten.

 

GolfSense Video Übung: 9-Uhr-Position definiert

 

Probleme beim Abspielen des Videos? Klicken Sie auf die URL, um sich das Video in unserem YouTube-Kanal anzusehen - http://www.youtube.com/watch?v=tJTdYN16Ws0

War dieser Artikel hilfreich?

Kontakt

Der Zepp Support ist von Montag bis Freitag zwischen 8 und 17 Uhr PST erreichbar