Schlägergeschwindigkeit

Letzte Aktualisierung -

Die Schlägergeschwindigkeit misst in Stundenkilometern, mit welcher Geschwindigkeit der Schlägerkopf auf den Golfball auftrifft.  Maximale Geschwindigkeit = Maximale Schlägerkopf-Geschwindigkeit, die beim Abschwung erreicht wird.   Aufprallgeschwindigkeit = Die Geschwindigkeit des Schlägers beim Aufprall.  Tatsächlich wird der Schläger beim Treffen des Balls langsamer.  

 

Wie sind die Standardwerte für die Schlägergeschwindigkeit?
Bei Golfprofis beträgt die Geschwindigkeit eines typischen Driver-Schlägerkopfes 177-185 km/h, bei Damenprofis 144-161 km/h. Die meisten "Durchschnitts"-Golfer erreichen solche Geschwindigkeiten nicht. Ein typischer Hobbygolfer schlägt in seiner Freizeit Bälle mit einer Geschwindigkeit von 137 km/h, eine typische Hobbygolferin mit 105 km/h.

 

Tipps zur Verbesserung Ihrer Schlägergeschwindigkeit
Kurzer Tipp: Wenn Sie die Geschwindigkeit Ihres Schlägerkopfes verbessern wollen, sollten Sie einen kompletten Rückschwung von 270 Grad machen (Siehe 9-Uhr-Position). Ein Rückschwung von zusätzlich 20-30 Grad entspricht einer Steigerung der Schlägerkopf-Geschwindigkeit von 8 km/h.

 

GolfSense Video Übung: Geschwindigkeit definiert

 

War dieser Artikel hilfreich?

Kontakt

Der Zepp Support ist von Montag bis Freitag zwischen 8 und 17 Uhr PST erreichbar